Leander, der mäandert

Leander, Leander,

ach bitte,

mäander!

Durch meine Tage,

durch meine Nächte,

die ich so gerne mit

dir nur verbrächte!

Was für ein wunderbares , seltenes, fast vergessenes Wort! Stimmt, Du hast recht: Es stammt eigentlich aus der Geografie,  wenn Flüsse mäandern. Sie schlängeln sich ziellos von hier nach dort.

Aber auch Gedanken können das: umherschweifen und herumschweifen.  Sie können mäandern. Selbst gesprochene Sätze sind tolle Mäanderer und ganz wunderbar dazu geeignet, durch Räume zu mäandern. Das tun sie manchmal, wenn sich Stimmengewirr in einem Cafè bis zur Decke aufschwingt … dann mäandern auch Sätze – einfach so!

Wenn Du es genau wissen willst, wie das mit dem mäandern richtig geschrieben wird:

Präsens: ich mäandere; du mäanderst; er, sie, es mäandert

Präteritum: ich mäanderte

Partizip II: mäandert

Konjunktiv II: ich mäanderte

Imperativ: Einzahl mäandere!;

Mehrzahl mäandert!

Hilfsverb: haben

Ich habe für heute genug mäandert und dafür das Hilfsverb haben gebraucht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s